Startseite Forum - Homepage forum
Araber Zucht - Ägypter - Druckversion

+- Startseite Forum - Homepage forum (http://www.asilarabians-straightegyptians.com/forum)
+-- Forum: Übersicht - Overview (/forumdisplay.php?fid=9)
+--- Forum: Diskussion - Discussion (/forumdisplay.php?fid=10)
+--- Thema: Araber Zucht - Ägypter (/showthread.php?tid=972)

Seiten: 1 2


Araber Zucht - Ägypter - Gudrun Irtzing - 22.02.2017 01:19 PM

Es wird ja immer auf die Ägypter rum gehackt, dass diese
durch falsche Zucht "Krüppel" geworden sind.
Ich bin da nicht so ganz der Meinung stimmte aber mit vielen überein.

Was ist "Alter Adel" ?

Ich poste hier mal ein paar Pferde, kommentiert diese bitte sachlich.
Da darf auch Kritik dabei sein. Keine Angst da werde ich nicht böse,
ich kenne die Fehler auch.


RE: Araber Zucht - Ägypter - Gudrun Irtzing - 22.02.2017 01:20 PM

Nächstes Pferd


RE: Araber Zucht - Ägypter - Gudrun Irtzing - 22.02.2017 01:21 PM

Nummer 3


RE: Araber Zucht - Ägypter - Gudrun Irtzing - 23.02.2017 03:03 PM

Echt schade, dass keiner mehr Lust auf eine Diskussion hat.


RE: Araber Zucht - Ägypter - Nijamin - 24.02.2017 01:02 PM

Die Leute wollen nur noch unterhalten werden. Beschweren aber will ich mich nicht. Bekomme respektvolle Antworten.




Nr. 1 und 2 sehen nach altem Adel aus. Was ist aber alter Adel? Der von vor 70 Jahren oder der von vor 140 Jahren? Nr. 1 und 2 sind zeitlos echt.


RE: Araber Zucht - Ägypter - Rosi Straub - 25.02.2017 02:06 PM

Was ist alter Adel?
Die Frage kann ich nur für mich beantworten: Unser Cover Boy Nazeel z.B.
Nr. 1 und 3 fallen für mich optisch auch unter alter Adel.
Was passiert aber wenn Nr. 2 durch das Raster fällt? Eine gute Stute aber sie scheint nicht ansprechend zu sein. Dabei würde ich sie hüten, wie einen Schatz, denn sie ist ein genetischer Schatz mit gutem Charakter.
Nach Fotos zu urteilen fällt mir deshalb auch etwas schwer, weil sie nicht aussagen, was in dem Pferd steckt.
Gudrun Waiditschka hat folgenden Link in Facebook eingestellt
http://in-the-focus.com/de/2017/02/erste-eindruecke-aus-bahrain/
unter dem Motto „"echte" Beduinenpferde, wie vor 200 Jahren“
Diese Pferde stießen in Facebook auf Begeisterung. Es wurde gesagt, daß sie gegenüber den heutigen Ägyptern, die oft zwergenwüchsig und verkrüppelt seien, hervorstechen.
Tatsächlich sind es tolle Pferde aus Bahrain. Jederzeit würde ich aber Nazeel, Hadban Enzahi oder Nr. 3 optisch als Ägypter vorziehen.
Der Kritiker drückte sich mit Krüppel natürlich drastisch aus. Wichtig ist aber, daß der Herr dies auch begründete mit: „Die große Tragik der Araberzucht ist dass sie zu 95 % nicht von Pferdemenschen und Nichtreitern gehalten und gezüchtet werden. Daran scheitert soviel.“
Da hat er einfach recht.
Wenn Züchter nicht reiterlich unterwegs sind, sollten sie zumindest Pferdemenschen sein. Ich kenne Menschen, die nicht mal wissen, wo der Ballen ist – geben aber Lehrgänge. Es liegt vieles im Argen! Wie kann man nur mit Kolikern züchten …
Es ist wirklich traurig, daß sie vermehrt nicht mehr bei Pferdemenschen geboren werden, denn wir wollen doch eine gesunde Zucht.


RE: Araber Zucht - Ägypter - Rosi Straub - 25.02.2017 10:38 PM

(25.02.2017 02:06 PM)Rosi Straub schrieb:  Was passiert aber wenn Nr. 2 durch das Raster fällt? Eine gute Stute aber sie scheint nicht ansprechend zu sein.

Oh nein! Hier habe ich Durcheinander gemacht!
Nijamin nannte Nr. 3 nicht und da dachte ich, sie findet sie nicht ansprechend.
Sorry!


RE: Araber Zucht - Ägypter - Nijamin - 26.02.2017 12:03 PM

Wenn ich vom „alten Typ“ spreche, dann meine ich,

Ausdauer, gesund, robust
wesensfest mit Temperament ohne ängstlich/nervös noch aggressiv zu sein
intelligent
trocken

Kurz gesagt:
dem heute noch gültigen Rassestandard entsprechend. Nur ohne Streichholzbeine und ohne extremen Dish und mit klarem Kopf.


RE: Araber Zucht - Ägypter - Rosi Straub - 26.02.2017 04:32 PM

Trotz des jahrzehntelangen Engagements ob Online oder in Büchern scheint vielen Menschen, die Interesse an der Rasse haben, immer noch nicht klar zu sein, was ein Araber vom „alten Typ“ ist. Das war also gut zusammengefaßt Nijamin. Der Araber ist ein anhängliches Familienpferd und gleichzeitig arbeitstauglich. Die Natur hat uns die Rasse in Perfektion hinterlassen.

Und „heute“ (moderner Typ) werden die Araber darüber definiert, wie tief der Dish ist und wie fein die Erscheinung insgesamt und wie showy er ist.

Ich will mehr, als vom Kaffeetisch aus überfeinerte und durchgedrehte Pferde anzusehen. Ich will einen Freizeitpartner vom alten Typ gekrönt von Adel. Es muß mir eine Ehre sein, seinen Stall zu misten …

Aber sind es tatsächlich so viele Ägypter, die im In- und Exterieur verkrüppelt sind, die wir heute sehen? Steht es tatsächlich so schlecht um die Ägypter? Wird mit recht auf die Ägypter rum gehackt?


RE: Araber Zucht - Ägypter - Gudrun Irtzing - 26.02.2017 06:02 PM

Ich denke, das Hauptproblem liegt nicht an den Pferden selber,
sondern an den Züchtern.
Viele rennen eben dem Trend des "Dishes" hinterher. Ich persönlich bin kein Fan von diesem Dish.
Was mir persönlich auffällt ist,
dass die großen Augen verloren gegangen sind. Die Fundament sind in der Tat (bei der starken Verbreitung einer Linie) recht fein geworden. Mir fehlt auch inzwischen ein gewisser Gang.
Auch bin ich kein Fan der Oberlinie die man inzwischen so häufig findet. Eine Oberlinie soll nicht gerade sein wie ein Brett, sondern geschwungen.